Aktuelles

(fast) freie Fahrt ab 23. November 2019!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Sanierung der Möllner Landstraße ist so gut wie abgeschlossen.

Die Straße wird ab 23. November (Samstag) wieder voll befahrbar sein.
Auch die Buslinien fahren ab 23. November, 4:00 Uhr, wieder Ihren gewohnten Linienweg.

Es wird allerdings ab Heidstücken auf einer Länge von zwei Mal ca. 170m in Richtung Glinde eine halbseitige Sperrung mit Lichtsignalanlage eingerichtet, sodass es da zu Rückstaus kommen kann, aber der Verkehr in beide Richtungen fließen kann.
Dies ist aufgrund dessen, dass der Radweg noch gepflastert werden muss.

Die Radfahrerinnen und Radfahrer sollen in dieser Zeit Heidstücken/Ostlandstraße als offizielle Umfahrung nutzen.
Diese Sperrung soll etwa drei Wochen andauern. Nach dieser Zeit ist wieder komplett freie Fahrt bis Juli 2021.

Die Umleitungsbeschilderung bleibt allerdings noch bestehen, um Ortsfremde und LKW-Fahrer ggf. umleiten zu können, sodass das Fahrzeugaufkommen während der halbseitigen Sperrung noch etwas reduziert werden kann

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Es ist fast geschafft!

Vom 14. Oktober bis 24. November 2019 wird der letzte Abschnitt saniert.. Dafür wird die Ortsdurchfahrt aus und in Richtung Glinde voll gesperrt.

Die neue Vollsperrung wird innerhalb der Möllner Landstraße in Höhe Heidstücken und Glinde, Im Grund eingerichtet. In Richtung Hamburg ist für Anlieger die neu hergstellte Möllner Landstraße befahrbar. In Richtung Glinde muss die offzielle Umleitungsstrecke gewählt werden. Die Anlieger aus der Straße Im Grund können nur in Richtung Glinde fahren.

Weiterhin werden die Einbahnstraßen im Bereich Wiesenweg/Kampstraße entfernt und die Umleitung Heidstücken/Langstücken aufgelöst.
 

Bild in groß

Umleitung

Busverkehr

>>zum Vergrößern anklicken<<

Aufgrund der Vollsperrung ist der ÖPNV massiv eingeschränkt.

Neben den Linien 133 und 333 sind nun auch die Linie 233 und 733 betroffen, sowie als Folge der Umleitung der Linie 333 auch die Linie 8884 zwischen Trittau und Glinde.
Zusammengefasst ergeben sich folgende wesentliche Änderungen:
 
Linie 133:
Fahrtstrecke: (Billstedt-) – Steinfurther Allee – Autobahn – Neuschönningstedt – Glinde Markt – Glinde Sportplatz / Glinde Berliner Straße und zurück. Keine Bedienung von Oststeinbek (Ersatz hier Linie 233). Fahrgäste nach Glinde müssen die Linie 133 nehmen.

Linie 233:
Fahrtstrecke: Steinfurther Allee – Oststeinbek, Breslauer Straße /  Mümmelmannsberg und zurück. Die stündlichen Fahrten zwischen U Steinf. Allee und Mümmelmannsberg sowie die Fahrten ins Gewerbegebiet bleiben vom Fahrtenumfang her unverändert. Zusätzlich werden im 20min- bzw. 15min-Takt. Fahrten in das Wohngebiet Oststeinbek, Breslauer Straße angeboten
 
Linie 333:
Fahrtstrecke: Steinfurther Allee - Autobahn – Neuschönningstedt – Trittau / Sachsenwaldau und zurück.
Keine Bedienung von Oststeinbek (Linie 233) und Glinde (Linie 133).  
In Neuschönningstedt, Heideweg kann von und zur Linie 133 nach Glinde umgestiegen werden.

Schülerbeförderung
Linie 733
Fahrtstrecke 1. und 2. Stunde: Oststeinbek,  Breslauer Straße – Havighorst, Am Steinbeker Hof  – Krähenberg – Schulstraße (Mast Ri. Oststeinbek) – Boberger Straße – Reinbeker Redder – Glinde Schulzentrum – Markt sowie Rückfahrten entsprechend anders herum.


Fahrtstrecke 1. Schulstunde 6:56 ab Steinfurther Alle: Steinfurther Alle – Oststeinbek Uferstr. -Havighorst, Am Steinbeker Hof –Krähenberg – Am Ohlendiek – Reinbeker Redder – Glinde Schulzentrum.
Verlängerung der Fahrtzeiten durch die Umleitung um ca. 25 - 30 Minuten. Dementsprechend fahren die Busse morgens deutlich früher los.

Bus 1. Schulstunde 6:53 Uhr ab Oststeinbek, Breslauer Str. erreicht an Glinde Markt Linie 737 nach Barsbüttel.

Aufgrund der fehlenden Möglichkeiten mittags mit der Linie 333 vom Glinder Schulzentrum nach Oststeinbek zu fahren, sind auf der Linie 733 zusätzliche Fahrten nach Oststeinbek eingerichtet.

Ansprechpartner

Landesbetrieb Straßen und Verkehr (LBV)
0431/383 - 0
poststelle-kiel(at)lbv-sh.landsh.de

Gemeinde Oststeinbek
Herr Schwichtenberg
040 713 003-28
d.schwichtenberg(at)oststeinbek.de