Klimaschutz

Umrüstung der Straßenbeleuchtung (Quecksilberdampflampen und Natriumhochdrucklampen) auf LED-Leuchten

 

 

Projekt:

Erneuerung von Straßenbeleuchtungsanlagen gem. EU-Forderung – Umrüstung der Straßenbeleuchtung (Quecksilberdampflampen und Natriumhochdrucklampen – NAV –) in verschiedenen Straßen auf LED-Leuchten

Laufzeit:

01.09.2017 bis 31.08.2018 (Umrüstung der Quecksilberdampflampen)

Förderkennzeichen:

03K06646

Auftragnehmer:

Die Arbeiten für die Umrüstung der Quecksilberdampflampen wurden durch das e-werk Sachsenwald GmbH, 21465 Reinbek durchgeführt.

 

Im Jahr 2016 wurde die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Beleuchtung beschlossen. In einem ersten Schritt erfolgte die Umrüstung von 224 quecksilberhaltigen Leuchten (Quecksilberdampflampen) auf LED-Leuchten sowie die Umrüstung der auf dem Marktplatz, auf dem Friedhof und auf dem Dorfplatz Havighorst vorhandenen „Großen“ und „Kleinen“ Glocke. Aufgrund des wesentlich geringeren Energieverbrauches kann hiermit eine CO2-Einsparung von ca. 80% bei den jeweiligen Lampen erzielt werden. Die Umrüstung wurde im Jahr 2018 durchgeführt.

 

In einem weiteren Schritt erfolgt die Umrüstung von ca. 712 Natriumhochdrucklampen in diversen Straßen sowie die Umrüstung von ca. 32 Kompaktleuchtstofflampen. Die Umrüstung wird nach Beschlussfassung durch die Gemeindevertretung im Dezember 2018 im Jahr 2019 erfolgen. Durch diese Umstellung ergibt sich eine Einsparung des Energieverbrauchs von ca. 72 %.

 

 

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.