Gemeinschaftliches Netzwerk der Bürgermeister aus Reinbek, Glinde, Oststeinbek und Barsbüttel, des e-werks Sachsenwald sowie der Südstormaner Vereinigung für Sozialarbeit e. V. ermöglichen mobile Antigentests

  • Aktuelle Meldungen
  • Corona
  • Aktuelle Meldungen
  • Corona

Ab dem 22. März fährt der kommunale Testbus von montags bis freitags acht Stationen an

Reinbek, 18.03.2021 – Ein Netzwerk bestehend aus den Bürgermeistern der Städte Glinde und Reinbek sowie den Gemeinden Oststeinbek und Barsbüttel haben in Kooperation mit dem e-werk Sachsenwald und der Südstormaner Vereinigung für Sozialarbeit e. V. (SVS)einen mobilen Schnelltestbus für Bürger:innen ins Leben gerufen. Ziel dieses kommunalen Testbusses ist es, insbesondere den Bürgerinnen und Bürgern der kleineren Stadt- und Ortsteile eine ortsnahe Teststation zu ermöglichen.

„Es ist ein wichtiges Signal an alle Bürger:innen, dass wir gemeinschaftlich und pragmatisch eine Lösung erarbeitet haben. So können wir sicherstellen, dass fast jede:r einmal pro Woche seinen kostenfreien Antigentest  in Anspruch nehmen kann“, sagen die Bürgermeister Zug, Warmer, Schreitmüller und Hettwer unisono.

Etwa zehn Tests pro Stunde lassen sich mit der mobilen Testvariante abdecken

An acht Standorten in Glinde, Reinbek, Oststeinbek und Barsbüttel führen zwei Mitarbeiter:innen der SVS die Antigenschnelltests durch. Ein Fahrer des e-werks übernimmt von montags bis freitags das Fahrerhäuschen. Der Zeitplan für den Antigenschnelltest-Bus umfasst folgende Anlaufstellen:

Montag:

09.00 – 13.00 Uhr

Glinde OBI Markt, Wilhelm-Bergner-Straße 2

Dienstag:09.00 – 10.45 Uhr

Ohe Feuerwehr, Hoibeken 6

Dienstag:

11.15 – 13.00 Uhr

Schönningstedt Feuerwehr, Oher Str. 18

Mittwoch:

09.00 – 13.00 Uhr

Havighorst Festwiese, Dorfstr. 49

Donnerstag:

09.00 – 10.45 Uhr

Stellau Feuerwehr, Am Spritzenhaus 2

Donnerstag:

11.30 – 13.00 Uhr

Stemwarde Feuerwehr, Dorfring 16

Freitag:

09.00 – 10.45 Uhr

Willinghusen Willinghus, Alte Dorfstr. 14

Freitag:

11.30 – 13.00 Uhr

Krabbenkamp Buskehre, Parkplatz vor Krabbenkamp 41

Möglich wurde die Aktion durch die Hilfestellung des e-werks Sachsenwald, das seinen Kundenbus zu diesem Zweck zur Verfügung stellt. Für Geschäftsführer Thomas Kanitz zeigt das einmal mehr die Verbundenheit des e-werks mit der Region und ihren Menschen: „Als regionaler Energieversorger sind wir erster Ansprechpartner vieler Bürgerinnen und Bürger der vier Kommunen. Natürlich helfen wir mit, wenn es darum geht, vor Ort Unterstützung zu leisten.“

Durchgeführt werden die Antigenschnelltests durch Mitarbeiter:innen der SVS. Sie hat die ersten 1000 Tests bestellt und beginnt am Montag, den 22. März mit dem Testen. Die Testung ist in fünf Minuten erledigt, bereits nach 15 Minuten haben die Getesteten ihr Ergebnis vorliegen. Bei einem positiven Antigenschnelltest sind die Personen angehalten, sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben und einen Termin beim Hausharzt für einen PCR-Test zu vereinbaren. Die SVS ist als offizieller Tester des Kreises Stormarn verpflichtet, positive Testungen direkt an das Gesundheitsamt zu melden.

Außerhalb des kommunalen Testbusses gelten natürlich die bekannten AHA-Regeln: Abstand halten, das Tragen eines medizinischen Mund- und Nasenschutzes (FFP2- oder OP-Maske) sowie das Einhalten der Hygieneregeln.

„Wir freuen uns, dass wir als SVS einen Beitrag zu hoffentlich mehr Normalität leisten können“, sagt Björn-Ole Wollschläger, Pflegedienstleiter SVS.

Pressemitteilung

 

Alle Nachrichten