Bauleitplanverfahren

Auf dieser Seite finden Sie alle Bauleitplanungen der Gemeinde Oststeinbek, die gegenwärtig im Verfahren sind.  Das Verfahren zur Aufstellung, Ergänzung, Aufhebung oder Änderung von Bauleitplänen ist im Baugesetzbuch (BauGB) geregelt. Die maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen finden sich insbesondere in den §§ 1 bis 4 b, 6 und 10 BauGB.  Nähere Informationen zum Ablauf eines Bauleitplanverfahrens finden Sie hier: http://vv.potsdam.de/vv/Merkblatt_Bauleitplanverfahren.pdf.

Entwurf der 44. Änderung des Flächennutzungsplanes und des Bebauungsplanes Nr. 41 der Gemeinde Oststeinbek für das Gebiet östlich der Bebauung "Bergstücken", nördlich und westlich "Meessen" und südlich "Regenrückhaltebecken"

Der von der Gemeindevertretung Oststeinbek in der Sitzung am 02.Juli 2018 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf der 44. Änderung des Flächennutzungsplanes und des Bebauungsplanes Nr. 41 der Gemeinde Oststeinbek für das Gebiet östlich der Bebauung "Bergstücken", nördlich und westlich "Meessen" und südlich "Regenrückhaltebecken" bestehend aus der Planzeichnung und Text, sowie der Entwurf der Begründung mit Umweltbericht dazu liegen vom

15. März 2019 bis einschließlich 15. April 2019

im Rathaus der Gemeinde Oststeinbek in 22113 Oststeinbek, Möllner Landstraße 20, im Zimmer 06, erneut öffentlich aus.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen und umweltbezogenen Stellungnahmen einsehen sowie Stellungsnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben.
Die Planunterlagen stehen anliegend als PDF-Datei zur Verfügung.

45. Änderung des Flächennutzungsplanes/ Bebauungsplan Nr. 42 der Gemeinde Oststeinbek für das Gebiet östlich "Hamburger Kamp", nördlich Bebauung "Hansetor" und "Breedenweg", westlich "Barsbütteler Weg" und südlich "Willinghusener Weg"

Die Gemeindevertretung Oststeinbek hat in ihrer Sitzung am 11. März 2019 beschlossen, die 45. Änderung des Flächennutzungsplanes und den Bebauungsplan Nr. 42 der Gemeinde Oststeinbek für das Gebiet östlich "Hamburger Kamp", nördlich Bebauung "Hansetor" und "Breedenweg", westlich "Barsbütteler Weg" und südlich "Willinghusener Weg" aufzustellen. Planungsziel ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau von seniorengerechten Wohnungen und einem eingeschränkten Gewerbegebiet.
Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit mit der Erörterung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung nach § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB soll durchgeführt werden. Die Öffentlichkeit kann sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung in der Zeit vom

21. März 2019 bis einschließlich 23. April 2019

im Rathaus der Gemeinde Oststeinbek in 22113 Oststeinbek, Möllner Landstraße 20, im Zimmer 06, informieren.
Die Planunterlagen stehen anliegend als PDF-Datei zur Verfügung.

Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 43/ 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 6

Der von der Gemeindevertretung Oststeinbek in der Sitzung am 11.03.2019 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 43 der Gemeinde Oststeinbek für das Gebiet südlich 'Brückenstraße', westlich 'Stormarnstraße' (K 100), nördlich und östlich "landwirtschaftlicher Fläche" östlich "Forellenbach" und zusätzlich Aufhebung der rechtskräftigen 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 6 "Gebiet am Lägerfeld - Teil Süd" für den Bereich des Bebauungsplanes Nr. 43 und der Entwurf der Begründung mit Umweltbericht einschließlich Fachgutachten dazu liegen vom

21. März 2019 bis einschließlich 26. April 2019

im Rathaus der Gemeinde Oststeinbek in 22113 Oststeinbek, Möllner Landstraße 20, im Zimmer 06, öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen und umweltbezogenen Stellungnahmen einsehen sowie Stellungsnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben.
Die Planunterlagen stehen anliegend als PDF-Datei zur Verfügung.