Gesucht werden Schöffinnen/ Schöffen und Jugendschöffinen/-schöffen

Die Gemeinde Oststeinbek sucht Personen, die bereit sind, für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023
das interessante und verantwortungsvolle Ehrenamt der Schöffin oder des Schöffen sowie der Jugendschöffin oder des Jugendschöffen auszuüben.

Für diese Ehrenämter sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:
•    deutsche Staatsangehörigkeit
•    Alter zwischen 25 und 69 Jahren
•    wohnhaft in der Gemeinde Oststeinbek
•    keine Vorstrafen
•    Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter

Angehörige bestimmter Berufsgruppen sollten nicht zum Schöffenamt berufen werden, wie zum Beispiel:

•    der Bundespräsident,
•    Mitglieder der Bundesregierung oder der Landesregierung
•    Beamte, die jederzeit einstweilig in den Warte- oder Ruhestand versetzt werden können
•    Richter und Beamte der Staatsanwaltschaft, Notare und Rechtsanwälte
•    gerichtliche Vollstreckungsbeamte, Polizeibeamte, Bedienstete des Strafvollzugs sowie hauptamtliche Bewährungs- und Gerichtshelfer
•    Religionsdiener und Mitglieder solcher religiösen Vereinigungen, die satzungsgemäß zum ge-meinsamen Leben verpflichtet sind
•    Personen, die als ehrenamtliche Richter in der Strafrechtspflege in zwei aufeinander folgenden Amtsperioden tätig gewesen sind, von denen die letzte Amtsperiode zum Zeitpunkt der Aufstellung der Vorschlagsliste noch andauert.

Sie fühlen sich für dieses Ehrenamt berufen und möchten als Laienrichterin oder als Laienrichter an Gerichtsverhandlungen teilnehmen, dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung unter Angabe von:

•    Namen
•    evtl. Geburtsnamen
•    Geburtsdatum
•    Geburtsort
•    Anschrift
•    Beruf
•    evtl. bisherige Schöffentätigkeit  -von wann bis wann

für die Jugendschöffen bis um 02. Mai 2018
für die Schöffen bis zum 31. Mai 2018

an die Gemeinde Oststeinbek, Frau Gall, Möllner Landstr. 20, 22113 Oststeinbek. E-Mail: eva.gall@oststeinbek.de.

Weitere Informationen über das Schöffenamt erhalten Sie unter 040-713 003-38.