Prioritätenliste für den Straßenausbau in Oststeinbek

Prioritätenliste für den Straßenausbau in Oststeinbek

 

Am 18.06.2015 hat im Bürgersaal ein weiterer Info-Abend zum Thema Straßenausbau in Oststeinbek stattgefunden. Im Rahmen der gut besuchten Veranstaltung wurde den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern zugesagt, die dort vorgestellte Prioritätenliste zum Straßenausbau in der kommenden Ausgabe von Oststeinbek Aktuell zu veröffentlichen.

An dieser Stelle weist die Gemeinde noch einmal ausdrücklich daraufhin, dass es sich bei der nachfolgend abgedruckten Liste lediglich um ein vorläufiges Papier handelt.

Weder das angegebene und aufgrund einer Draufsicht geschätzte Investitionsvolumen noch die Reihenfolge des Ausbaus können zu diesem Zeitpunkt verbindlich dargestellt werden. Die Reihenfolge basiert auf der Vergabe von Zustandsnoten für jede Straße im Jahre 2013.

Jede Baumaßnahme unterliegt in der Zukunft einem Einzelverfahren, in dessen Zuge zunächst ein vorläufiges Bauprogramm aufgestellt werden wird, das dann den jeweils betroffenen Grundstückseigentümern vorgestellt und mit ihnen beraten werden wird. Hieraus entwickelt anschließend ein Ingenieurbüro das endgültige Bauprogramm, das dann der Beschlussfassung der zuständigen Gremien in öffentlicher Sitzung unterliegt. Erst daraufhin wird die Ausschreibung der Baumaßnahme und schließlich die Durchführung erfolgen.

Für Straßen, die in der Auflistung fehlen, ist zum Zeitpunkt der Bestandsaufnahme im Jahre 2013 ein Ausbaubedarf für die kommenden Jahre nicht festgestellt worden oder es handelt es sich bei ihnen voraussichtlich nicht um selbständige Anlagen, sondern um Bestandteile anderer Straßen. (Letzteres gilt für Fasanenweg, Geesthöhe, Kolberger Straße, Mühlenberg, Mühlenstraße, Tannenkoppel, Zum Feldhang).

 

Der Bau- und Umweltausschuss und die Gemeindevertretung haben in den Sitzungen am 01.06.2015 und 29.06.2015 den vom Ingenieurbüro festgestellten Sanierungs- und Erneuerungsbedarf für die Jahre 2015 bis 2025 grundsätzlich bestätigt. Es wurde empfohlen, die aus der Bedarfsfeststellung resultierenden Planungs- und Baukosten für das jeweilige Haushaltsjahr zur gesonderten Beschlussfassung vorzulegen und über die Maßnahmen im Rahmen einer Einzelfallentscheidung zu entscheiden.

 

Die Festlegungen (Prioritäten) in der Straßendatenbank und der danach aufgestellten Prioritätenliste über die Durchführung der Straßenbaumaßnahmen ist auf Vorschlag des Ingenieurbüros erfolgt und kann aus straßenbautechnischer Sicht oder aufgrund anderer Überlegungen geändert werden.

 

Der Bau- und Umweltausschuss und die Gemeindevertretung haben auf Vorschlag der Verwaltung in den Sitzungen am 16.11. und 14.12.2015 beschlossen, unter Beteiligung der betroffenen Bürger mit der Durchführung des Verfahrens zum Straßenausbau mit  nachfolgenden Straßen im Haushaltsjahr 2016 zu beginnen:

-       Bergstraße (von der Einmündung der Möllner Landstraße bis zur Einmündung der Uferstraße),

-       Heidstücken (von der Einmündung der Möllner Landstraße bis zur Einmündung Langstücken) und

-       Ostlandstraße

 

Aufgrund der vorgenannten Beschlüsse beträgt der Investitionsbedarf für die nachfolgend genannten Haushaltsjahre nunmehr:

 

 

Haushaltsjahr

Maßnahme

Investitionsbedarf

in EUR

2016

Bergstraße (von der Einmündung der Möllner Landstraße bis zur Einmündung der Uferstraße)

206.377,05

 

Heidstücken (von der Einmündung der Möllner Landstraße bis zur Einmündung der Straße Langstücken)

114.145,50

 

Ostlandstraße einschließlich Tannenkoppel

332.107,00

2017

Langstücken

136.037,74

 

Am Ohlendiek

398.616,90

2018

Brückenstraße

81.727,50

 

Kohlbergen

400.426,43

 

Krähenberg

112.966,50

 

Ziegeleistraße

1.253.219,55

2019

Parkweg

256.343,40

2020

Meienhoop

244.067,85

 

Schulstraße

448.539,98

 

Stettiner Straße

161.441,40

 

Twiete

184.816,28

 

Waldweg

181.449,75

 

Wiesenweg

356.464,88

2021

Am Obstgarten

83.429,33

 

Anne – Jennfeldt – Straße

191.008,13

 

Deefenallee

244.821,49

 

Dorfstraße

93.051,53

 

Gerberstraße

307.671,75

 

Gewerbering

461.909,33

 

Grellkamp

228.538,50

 

Hochkamp

562.613,14

 

Kirschenweg

237.826,05

 

Meessen / Barsbütteler Weg

85.497,00

 

Rübekampen

206.429,63

 

Zum Forellenbach

127.528,20

 

Zum Osterstein

449.395,61

2022

Albert – Ihle – Straße

351.740,70

 

Am Eich

190.862,10

 

Hamburger Kamp

436.691,33

 

Kampstraße

574.831,96

 

Uferstraße

683.284,50

2023

Am Steinbeker Hof

80.207,33

 

Am Südhang

654.279,68

 

Barsbütteler Weg

284.549,48

 

Breedenweg

228.165,23

 

Breslauer Straße

149.208,79

 

Eichenreihe

74.268,75

 

Grüner Bogen

260.769,00

 

Heidlohe

180.556,43

 

Königsberger Platz

60.081,83

 

Lägerfeld

411.775,95

 

Postweg

448.694,78

 

Querweg

254.411,25

 

Thorner Weg

148.300,28

 

Ziegeleistraße

(Verbindung zwischen der Ziegeleistraße und Am Ohlendiek

98.397,75

2024

Am Ohlendiek (Außenbereichstraße)

129.600,00

 

Kampstraße (Außenbereichstraße)

289.569,56

 

Langstücken (Außenbereichstraße)

64.430,15

2025

Hansetor

198.651,00

 

Kleiner Postweg

126.765,75

 

Hegenredder

38.317,34